Loading…

Die große Show des kleinen Unglücks

Der Vollständigkeit halber:

Hier ist mein unglücklicher Auftritt über den ich mit Elisa in Folge 98 sprach. Ich bin hier schon ziemlich betrunken da es circa 23 Uhr ist, ich der letzte Gast bin und seit 19.30 oder so da sitze. Die geschiedenen Mittvierzigerinnen im Publikum sind auch schon leicht angesäuselt und gewaltbereit. Im Prinzip ist die Stimmung ab dem Trump-Buch schon im Keller. Wer die Ohren spitzt, kann übrigens hören, wie ich zur Co-Moderatorin Jasmin “Ich hasse dich” sage, während ich mich setze.

Die Produktion war so freundlich, meine unsympathischsten Patzer und das zugehörige Zischen der Publikums-Schlangengrube rauszuschneiden: Ich nannte unter Anderem den vollen Namen der Ex, weil ich ihn richtig lustig finde und es wurde noch ein Lied angespielt, dass ich über sie schrieb (“Der langweiligste Mensch der Welt”).

Ich danke den editierenden Menschen von Kleines Unglück für das Kunststück, mich einigermaßen sympathisch rüberkommen zu lassen. Alle am Format Beteiligten haben mich außerdem vom Vorgespräch bis zur Seelsorge danach sehr nett behandelt.

Unter dem Video kann man lesen, was das Ganze eigentlich soll. Dort sind auch einzelne Abschnitte anwählbar. Ich komme ab 1:15:21 dazu.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit. Alle.

PS: Bastian Bielendorfer – Lehrerkind, also der Typ, ist tatsächlich irgendwie ganz witzig.

Share Button
Liked it? Take a second to support Christian on Patreon!

Schreibe einen Kommentar