Loading…
Äthervox Podcast

AVE #58: Devote Menschen


Jeden verdammten Donnerstag: Gossip, Rants und ‎Lebenshilfe. Aus Köln. Mit Christian und Claus.

Zunächst geht es um dumme Reisegruppen und verbiesterte Stadtführerinnen. Danach findet eine einigermaßen aufschlussreiche Aussprache zwischen Christian und Claus statt. Aufhänger ist der Cliffhanger am Ende der letzten gemeinsamen Folge.

Show us some love: Abonniert den Podcast kostenlos bei iTunes, folgt uns auf Facebook und empfehlt uns euren Freunden!

Share Button

One thought on “AVE #58: Devote Menschen

  1. Zur “aufschlussreichen Ausprache” (ab etwa 58:00):
    Ich glaube, was Claus meint (und ich unterschreiben würde), ist folgendes:
    Es ist okay, wenn man sich selbst feiert. Es ist okay, sich über Leute, die scheiße sind, aufzuregen. Es ist okay, wenn man jemandem den Feuertod wünscht, wenn er Schuld an einer Bahnverspätung hat. Es ist okay, sich für den Geilsten zu halten und alle anderen für Idioten (in der Arbeitswelt tun das alle). Und es ist auch okay, wenn man nicht IMMER alles ganz differenziert von allen erdenklichen Seiten beleuchtet und jede Regel bestätigende Ausnahme auch noch erwähnt. Das alles hat einen Unterhaltungswert (aber auch nur im Podcast).
    Aber manchmal bekommt das ganze Herumgeschimpfe so etwas unbarmherziges. Wenn z.B. von “kein Herz für Schwächlinge” die Rede ist. Das wirkt nicht impulsiv sondern wie eine Grundhaltung, an der es vollkommen an Mitgefühl und Solidarität mangelt. Das wirkt extrem kalt. Ultra kalt, quasi 😉 Dann wirkst Du wie jemand, der einem Ertrinkenden voller Verachtung darüber, dass er nicht schwimmen kann, beim Ertrinken zuguckt, statt ihm einen Rettungsring zu zuwerfen. Und das kann den Unterhaltungswert mindern.
    Und wenn Claus Dich da etwas bremsen möchte, dann vielleicht, um Deine warme Seite wieder in den Fokus zu rücken. Denn diese Kälte kann die Zuhörer tatsächlich irritieren.
    Ein bisschen Gleichmut täte Dir im Alltag bestimmt gut. Aber wenn Du wie der Dalai Lama ins Kaufland gehen würdest, dann gäbe es auch diesen Podcast nicht. Daher: Mach weiter, aber bleib, wie Claus sagte, charmant. Versuche, immer heißblütig zu wirken (also temperamentvoll rummeckern) und versuche, niemals kaltblütig zu wirken. Das ist, glaube ich, am charmantesten.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.